Ausländische Flugschüler

Voraussetzung: ein JAR-FCL PPL-A
Was muss ich tun, um legal in den USA fliegen zu dürfen?

Dazu gibt es 2 Möglichkeiten:

1. Die einfachste Version ist, sich eine Anerkennung (Validation) der deutschen Lizenz zu besorgen. Dann darf man alle Privilegien ausüben, die man auch in Deutschland hat (außer IFR). Dazu benötigt man das ganz normale deutsche Medical und die deutsche PPL zusammen mit der Validation. Diese Validation ist solange gültig, solange der deutsche Schein auch Gültigkeit besitzt.

2. Eine vollwertige US Lizenz erwerben. Hierzu muss man die ganz normale US-amerikanische Prüfung ablegen (schriftlicher und praktischer Test). Der Vorteil für deutsche Scheininhaber ist, dass sämtliche Flugstunden und Voraussetzungen problemlos anerkannt werden. Man kann also theoretisch (mit etwas Vorbereitung) einfach die Prüfungen ablegen, wenn man einer Flugschule vorher zeigen kann, dass man alles beherrscht.

Was muss ich bei der Einreise beachten? 1. wenn ich in nur aus Spass fliegen möchte oder 2. wenn ich dort schulen möchte.

Grundsätzlich benötigt man ein Visum, sobald man nicht mehr aus touristischen oder geschäftlichen Gründen einreisen will. Für eine Ausbildung, egal welche, benötig man im Allgemeinen ein Studentenvisum. Für folgende Informationen wird keine Garantie übernommen, wurden aber nach bestem Wissen zusammengestellt:

1. Wenn man nur ein Rating machen will, d. h. SEP-Sea oder MEP o. ä. ist im Allgemeinen kein Studentenvisum erforderlich, soweit die Reise nicht ausschließlich der Ausbildung dient. Es handelt sich dabei zum einen um eine Fortbildung und nicht um einen Initialausbildung, zum anderen zählt der ausschließliche Grund der Reise da auch hinein.

2. Wenn man eine Initialausbildung machen will, ist ein M1-Visum (Studentenvisum) erforderlich. Grundsätzlich gilt: Einfach beim Konsulat fragen. Ein Visum zu bekommen, ist keine Hexerei und falls man die Information bekommt, dass keins notwendig ist, kann man sich darauf berufen.